UWB-Heringsessen ist eine Institution

 

Kommunalpolitische Geselligkeit und kulinarischer Heringsgenuss - seit über 40 Jahren Tradition am Aschermittwoch

 

Um 19.30 Uhr herrschte in der Altentagesstätte bereits quirliges Leben, als sich die Gäste ihre Plätze an den liebevoll gedeckten Tischen suchten. Zwischen Frühlingsblumen, rotbackigen Äpfeln und Knabbereien platzierten die Gastgeber flugs die appetitlich dekorierten Schüsseln und Platten mit eingelegten Heringen, vegetarischen und veganen Dips und Pellkartoffeln. Doch zunächst begrüßte 1. Vorsitzender Dirk Nebelung die Gäste und freute sich über die wachsende Besucherzahl zu dieser traditionellen Veranstaltung der UWB, die in den letzten Jahren noch an Attraktivität gewonnen hat. Dann übergab er das Wort an Bürgermeister Holger Karl für einen kurzen „Werbeblock“ zu seiner erneuten Kandidatur. Er berichtete über die positive Entwicklung Bammentals, den größten Gemeindehaushalt aller Zeiten, die geschafften Projekte, wie das Familienzentrum, das Multifunktionsgebäude, den Hochwasserdamm, die Breitbandverkabelung, den Ausbau der Kinderbetreuung u. v. m. Viele der Aufgaben seien nur zu stemmen gewesen, weil die Gemeinde konsequent öffentliche Fördermittel ausgeschöpft hat.

 

Nachdem sich die Gäste an dem köstlichen Essen gestärkt hatten, stellte sich Herr Karl den Fragen der interessierten Anwesenden. Dabei kamen Themen, wie die Verkehrsdisziplin, der Zustand des öffentlichen Bücherschranks, Kinderbetreuung U3 und Ü 3, die Fusion der Tennisclubs, die eventuelle Sanierung der TV-Halle ebenso zur Sprache wie das Herzensthema der UWB – die Sauberkeit und die Grünflächenpatenschaften der Gemeinde. Herr Karl beantwortete die Fragen ausführlich und lud ein, die Bürgerinformations – Veranstaltungen der Verwaltung zu nutzen, wie z. B. die zur bevorstehenden Großbaustelle Reilsheimer Straße/Dammweg.

 

Nach einem Ausblick auf die nächsten 8 Jahre gefragt, nannte er vor allem die Umsetzung des Gemeindeentwicklungskonzepts, das eine längere Zeitspanne in Anspruch nehmen wird. Er unterstrich, wie sehr ihm dieses zukunftsweisende Projekt am Herzen liege, und er sich darauf freue, dieses in den nächsten 8 Jahren erfolgreich voranbringen zu können. Dirk Nebelung dankte Herrn Karl für seine Ausführungen und wünschte ihm im Namen der UWB viel Erfolg für seine Wiederwahl, die von der UWB ausdrücklich unterstützt wird.

 

In gemütlicher Runde saßen die Besucher noch lange zusammen und ließen den geselligen kommunalpolitischen Abend bei regen Diskussionen ausklingen. (pz)

 

 

Folgen Sie uns auf Facebook!

GRÜNFLÄCHEN- PATE WERDEN!