Nicht nur politischer Aschermittwoch

UWB-Heringsessen lockte Freunde und Gäste

 

Inzwischen hat es sich herumgesprochen: während sich die Parteien Deutschlands an diesem Tag traditionell in heißen Debatten angreifen, ziehen es die UWB und ihre Gäste seit mehr als 40 Jahren vor, ihre Heringe in gemütlicher und friedlicher Atmosphäre zu genießen. Das heißt aber nicht, dass es bei den Tischgesprächen nicht auch um politische Themen gehen kann. Aufgrund der Unabhängigkeit der Wählervereinigung entstehen jedoch hier keine partei-, sondern meist kommunalpolitische Diskussionen. Diese Gelegenheit zum ungezwungenen Austausch nutzten auch in diesem Jahr einige Gäste, die trotz des regnerischen Abends den Weg in die Altentagesstätte gefunden hatten. Dort warteten bereits Schüsseln eingelegter Heringe, dampfende Pellkartoffeln, und auch an die Vegetarier war gedacht worden. Bei dem schmackhaften Dip langten aber auch die Fischliebhaber gerne zu. Eine reiche Auswahl an Getränken bot ebenfalls für jeden etwas an, und auch die feine Engadiner Nusstorte zum Nachtisch sowie die traditionell nach dem Fisch gereichten Äpfel fanden gerne Abnehmer. An frühlingshaft liebevoll dekorierten großen Tischen trafen sich interessante Gesprächspartner, und auch der Humor kam nicht zu kurz. Der gesellige Abend klang spät aus und wird im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederholt – bitte schon vormerken: UWB - Heringsessen am Aschermittwoch – jeder ist herzlich willkommen, ebenso wie bei den regelmäßigen Themenabenden der Unabhängigen Wähler Bammental. (pz)

Folgen Sie uns auf Facebook!

GRÜNFLÄCHEN- PATE WERDEN!