Die UWB bleibt dran!

 Offene Punkte und neue Themen diskutiert und beschlossen

 

 

 

Dirk Nebelung durfte sich beim Themenabend am 23. April wieder darüber freuen, dass nicht nur Mitglieder Interesse an der kommunalen Arbeit der UWB haben und den Weg in die Altentagesstätte gefunden hatten. Er stieg dann auch gleich in die Tagesordnung ein und stellte die neue Hochwassergefahrenkarte (https://www.hochwasser.baden-wuerttemberg.de/) vor. Dann berichtete er erfreut, dass die Sitzungsprotokolle des Gemeinderats seit geraumer Zeit auf der Gemeindehomepage online seien. Wer also nicht die Gemeinderatssitzungen besucht, kann sich trotzdem aktuell informieren.

 

 

Zum Beispiel über den Stand der Planungen des Neubaus einer Kita auf dem jetzigen Gelände des FC-Vereinsheimes oder über die Fortschritte der Großbaustelle Industriestraße, die zeitlich im Plan liege. Es kam eine Diskussion auf über die Verzögerungen bei der Baustelle in Gauangelloch, die eine zusätzliche Belastung für den Bammentaler Verkehr darstellt.

 

Die Einrichtung des Seniorenbeirats, die nach langer Anlaufphase erfolgt sei, wurde ebenfalls in der UWB begrüßt. GRin Suse Wirtherle erläuterte, dass der Beirat, der mit fünf SeniorInn/en aus der Bevölkerung und den Pflegeeinrichtungen besetzt sein wird, an den Sitzungen des entsprechend umbenannten Ausschuss‘ "Soziales, Kindergärten und Senioren" beratend teilnehmen wird.

 

 

Besondere Freude herrschte über die Tatsache, dass die Vorbereitungen für die Rad- und Fußgängerbrücke bei der Friedensbrücke nun auf Hochtouren laufen. Schließlich ist es maßgeblich dem politischen Engagement der UWB zu verdanken, dass sie nach jahrzehntelanger Planung genehmigt und realisiert wurde. Zwischen 14. und 20.05. soll sie eingehoben werden. UWB-Mitglieder werden dies sicher gerne beobachten und dokumentieren.

 

 

Dagegen konnte bei den Grünflächenpatenschaften noch immer kein Erfolg erzielt werden. Getreu unserem Motto „Die UWB bleibt dran!“ werden wir nochmals bei der Gemeindeverwaltung vorsprechen. Eine insektenfreundliche und pflegeleichte Bepflanzung, wie in anderen Gemeinden praktiziert, werden wir in diesem Zusammenhang ebenfalls empfehlen, wie auch die Anbringung zusätzlicher Papierkörbe in der Hauptstraße.

 

 

In diesem Zusammenhang wurde auch der z. T. schlechte Pflegezustand der TV- und Elsenzhalle thematisiert. Es herrschte einhellig die Meinung, dass der derzeitige Zustand nicht länger hinnehmbar sei. GRin Elisabeth Hanne bestätigte Ärgernisse mit der Reinigungsfirma und informierte, dass die Gemeinde bereits Maßnahmen zur Abstellung der Mängel eingeleitet habe Beklagt wurde das Fehlen von ursprünglich vorhandenen Großküchenutensilien und der Zustand der Hallen bei Abnahme nach der Vermietungen. Die Gemeinderäte werden auch dies bei der Gemeindeverwaltung ansprechen.

 

 

Die UWB wird sich auch dieses Jahr am Ferienprogramm der Gemeinde engagieren. Einem Vorschlag von G. Schmitt folgend, werden wir einen Ausflug zum neuen Abenteuer-Golfplatz Hohenhardter Hof bei Baiertal anbieten. Max. 12 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren werden über das Ferienprogramm der Gemeinde Bammental von der UWB eingeladen, sich hierbei sportlich zu betätigen. Der Termin wird noch festgelegt.

 

 

Vorher trifft sich die UWB zum nächsten Themenabend noch einmal am 2. Juli 2018 um 20 Uhr. Kommunalpolitisch interessierte MitbürgerInnen sollten sich diesen Termin schon mal vormerken – es dürfte wieder ein interessanter Abend werden, bei dem Sie herzlich willkommen sind! (pz)

 

Folgen Sie uns auf Facebook!

GRÜNFLÄCHEN- PATE WERDEN!