Herzlich willkommen bei den Unabhängigen Wählern Bammental!

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Bammental und Reilsheim, liebe Leser von anderswo :-) ...

 

es freut uns, Sie hier auf den Seiten der Unabhängigen Wähler Bammental begrüßen zu dürfen. Schauen Sie sich um und informieren Sie sich über unsere Arbeit. In der Rubrik links finden Sie Informationen über uns, unsere politischen  Ideen und unser Handeln, Presseartikel und Termine.

 

Kommunalpolitik lebt von der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort und ihnen allein sind wir verpflichtet. Deshalb sagen Sie uns Ihre Ideen, Meinungen oder Kritikpunkte. Unter der Rubrik "Kontakt" können Sie uns Ihre Nachrichten schreiben oder kommen Sie einfach zu einer unserer nächsten Veranstaltungen und sprechen Sie direkt mit uns.

 

Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Besuch unserer Seiten!

 

Dirk Nebelung

(1. Vorsitzender)

 

zum Vormerken: Nächster UWB-Themenabend  im April in der Altentagesstätte

 

Fällt wegen der aktuellen Corona-Lage ersatzlos aus.

 

UWB Hauptversammlung 2020

Die Zeit ist reif für die Insel

 

UWB lässt Inselquerung über Reilsheimer Straße prüfen

 

Wie aus dem letzten Themenabend berichtet, ist die UWB unzufrieden mit der Ablehnung des Zebrastreifens zwischen Fabrikstraße und Brunnenwiesen. Daher beschloss man nun, als Alternative für eine Querung die Idee einer  Insel voranzutreiben (wie z. B. bei den Zebrastreifen am REWE-Kreisel). Hiermit soll ein gefahrloserer Übergang an dieser Stelle geschaffen werden. Besonders ältere Menschen auf dem Weg zwischen Seniorenpark und Apotheke, Kinder auf dem Weg zum Schwimmbad und Eltern mit Kindern zur Arztpraxis sollen von dieser erhöhten Sicherheit profitieren. Ähnliche Lösungen im Zusammenhang mit Bushaltestellen findet man in vielen Nachbargemeinden.

 

Die Jahreshauptversammlung eröffnete 1. Vorsitzender  Dirk Nebelung mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr, in dem die Kommunalwahl stattgefunden hatte. Die UWB konnte ihre drei Plätze im Gemeinderat erhalten. „Suse Wirtherle fehlt aber noch immer in dem Gremium“, so Dirk Nebelung. Die UWB habe einen differenzierten Wahlkampf mit ansprechendem Kandidatenfeld und viel Kommunikation auf Sachebene geführt. Dennoch sei die Wahl offenbar eine reine Personenwahl.

 

An Sachthemen habe man sich in Fraktion und GR u. a. mit den Baustellen und dem KiTa-Neubau beschäftigt. Das Thema der Grünflächenpatenschaften habe man nicht mehr bearbeitet, da es in der Öffentlichkeit und der Verwaltung keine ausreichende Resonanz gefunden hatte. Gleichzeitig beklagten mehr Bürger und Besucher Bammentals das zunehmend ungepflegte Erscheinungsbild der Gemeinde. Dieses Problem wolle die UWB weiterhin aktiv thematisieren.

 

Ebenso habe die UWB den Unternehmerdialog wieder mitorganisiert und sich am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligt. Der Besuch des Adventure Golfplatzes am Hohenhardter Hof habe wieder allen Teilnehmer*Innen viel Spaß gemacht. An der Ausgestaltung der abgewandelten Form eines Bammental Passes für bedürftige Mitbürger*Innen habe man ebenso mitgearbeitet.

 

Die Schließung des Bammentaler Tafelladens möchte die UWB nicht hinnehmen. Dirk Nebelung hat sich intensiv bei Mitarbeitern informiert und schlug eine überfraktionelle Unterstützung vor, die breite Zustimmung in der UWB fand.

 

Eine Neuerung gibt es im UWB-Vorstand: Gabriele Schmitt scheidet auf eigenen Wunsch, wie bereits angekündigt, aus dem Vorstand aus, was die UWB sehr bedauert. Wir sind dankbar, dass sie weiterhin in der UWB mitarbeiten wird.

 

Den anschließenden Kassenbericht erstattete Prof. Eberhard Scharff. Die UWB dankt an dieser Stelle erneut allen FreundInnen und SpenderInnen, die uns treu verbunden sind und unsere Arbeit unterstützen. Die Kassenprüfer Evelyn Marek und Jan Schmucker bestätigten perfekte Kassenführung und Transparenz. Vorstand und Kassenwart wurden einstimmig entlastet.

Im Zusammenhang mit der neuen Baustelle in der Reisheimer Strasse

bittet die UWB dringend die Verwaltung zu prüfen, ob nicht die Zufahrt Fabrikstrasse oder Schulstrasse bevorzugt und zeitnah -je nach Baustellenfortschritt- für Anlieger wieder geöffnet werden kann.

 

(pz+Ne)

 

Rückblick:  UWB - Themenabend Januar 2020

 

UWB behandelt vorwiegend Verkehrsthemen

 

Beim ersten Themenabend der UWB am 29.01.20 durfte 1. Vorsitzender Dirk Nebelung einen Gast aus dem Seniorenbeirat begrüßen. Dessen konkretes Anliegen drehte sich um die erneute Ablehnung des Zebrastreifens zwischen Brunnenwiesen und Fabrikstraße. Er hatte sich hierzu auch an den Verkehrsminister gewandt, der an die örtliche Behörde verwiesen hatte. Diese hatte sich auf Richtlinien berufen, nach denen die Anzahl der Zebrastreifen auf einer bestimmten Strecke limitiert sei. Nur: spiegeln diese Richtlinien die veränderte Wohnbebauung, (in Bammental z. B. durch den Seniorenpark und das geplante Wohngebiet an der Elsenz) wider? Berücksichtigen sie das inzwischen komplett veränderte, hohe Verkehrsaufkommen und z.B. demografische Entwicklungen?

 

Auch für die UWB ist die Ablehnungsbegründung der Verkehrsbehörde und die aufgezeigte „Lösungsalternative“ – der Weg über den REWE-Kreisel - fragwürdig. Allgemeiner Standpunkt in der Diskussion: Man müsse mehr auf mögliche, kleine Lösungen hinarbeiten, als ständig aufzuzeigen , was nach Richtlinien (angeblich?) unmöglich sei. 

Die UWB-Gemeinderäte sagten zu, bei der Gemeindeverwaltung diese Richtlinien anzufordern und sich erneut für eine zumutbare und verkehrssichere Lösung einzusetzen, die sinnvollerweise vor der Sanierung der Reilsheimer Straße umgesetzt werden sollte.

 

Dirk Nebelung berichtete ferner, dass auf Nachfrage der UWB die Gemeindeverwaltung zugesagt hat, die neue Holzbrücke nachträglich mit einer Straßenlampe zu beleuchten, was hoffentlich noch in der dunklen Jahreszeit erfolgen wird.

 

Auch die längst geplante Verbreiterung der Friedensbrücke durch Austausch des Brückengeländers werden die UWB-GR nachfragen.

 

Unzufriedenheit herrscht weiterhin mit der Sauberhaltung am Ort.

Nach Ansicht der UWB fehlen an vielen frequentierten Strecken Mülleimer und die Reinigungsintervalle sind zu lang, was immer noch mehr Müllaufkommen erzeugt, z. B. im Bereich des Reilsheimer Bahnhofs: liegt der Müll zu lange, kommt immer noch mehr dazu. Gemeindeverwaltung und DB wurden bereits darauf hingewiesen, ebenso auf die seit Wochen ausgefallene Beleuchtung am Zugang zum Bahnsteig. 

 

Mit weiteren ausführlichen Berichten aus dem Gemeinderat, wie z. B. zum KiTa-Neubau fuhr man fort. Fragen nach vorgesehener Planungsbeteiligung von KiGA-Personal und Amokschutzwerden die UWB-GR an die Gemeindeverwaltung weitergeben. 

Gelobt wurde die unbürokratische Hilfe, behördliche Genehmigung und schnelle Lösung der Gemeindeverwaltung, Behörden, evangelischen Kirchengemeinde und Handwerker vor Ort beim Wasserschaden im Familienzentrum.

 

Mit den Hinweisen auf die Jahreshauptversammlung am Montag, 17. Februar um 19.30 im Familienzentrum und das traditionelle Heringsessen am Aschermittwoch in der Altentagesstätte ab 19.30 Uhr, zu denen die Bevölkerung herzlich eingeladen ist, wurde der Abend beschlossen. (pz)

 

Heringsessen in Bammental am Aschermittwoch

 

Rückblick Wahl:  Die Gemeinderatswahlen 2019 

Wir haben unsere 3 Gemeinderatssitze bestätigen können.
Herzlichen Dank an unsere Wählerinnen und Wähler !

 

Unsere aktuellen Gemeinderäte :

vlnr: Clemens Deibert, Elisabeth Hanne, Dirk H. Nebelung

 


Folgen Sie uns auf Facebook!

aktualisiert am:

19.April 2020